Home / Allgemein / Strahlender Augenblick

Strahlender Augenblick

14.06.2012 | Keine Kommentare

Heute will ich Ihnen ein ganz dezentes Make Up zeigen, bei dem der Blickfang auf den Augen liegen sollen und diese sollen natürlich strahlen.

Das Gesicht wird wie immer vorbereitet und die Foundation aufgetragen, dunkle Augenringe mit Concealer kaschiert und mit Puder fixiert.

Um den Look dezent zu halten und den „WOW Effekt“ auf den Eyeliner zu lenken, wird das gesamte Augenlid mit dem Jumbo Pen in hellrosa vorpigmentiert und in einem hellem Rosé grundiert.

Am höchsten Punkt unter der Augenbraue kommt ein Tupfen Highlighter der verblendet wird, ebenso am inneren Augenwinkel.

Mit weißschimmernden Lidschatten wird mit einem breiten Pinsel „das Strahlen“ aufgetupft, beim Augenwinkel, am unteren Wimpernkranz bis zum Anfang der Regenbogenfarbe des Auges und ganz leicht unter der Augenbraue.

Das Wichtigste heute – der Lidstrich. Hierzu verwenden wir einen bunten Liquideyeliner, empfehlen kann ich euch hier bei die neue „Extreme Art Eyeliner“ Serie von GOSH, diese gibt es in diversen Farben, die noch dazu wasserfest sind, die preisgünstigere und etwas farbverminderte Ausgabe wäre der Liquideyeliner von LOOK.

Bei meinen eher grünen Augen verwende ich den Eyliner in der Farbe Lila (17).

Für blaue Augen empfiehlt sich der dunkelblaue Liner und bei braunen Augen steht der Auswahl fast keine Grenzen gesetzt.

Der Lidstrich wird am oberen Wimpernkranz von der Mitte an nach außen gezogen und am äußeren Augenwinkel breiter und etwas nach oben geschwungen. Da der Pinsel nun weniger Farbe drauf hat, ziehen wir nun noch vom inneren Augenwinkel zur Mitte.

Auf die Wasserlinie kommt weißer Kajal um das Auge optisch zu öffnen, die Wimpern kräftig tuschen.

Auch hier habe ich heute eine neue Maskara probiert, die „Beach Babe Waterproof Volume Mascara“ von LOOK.

Um unserer Haut noch etwas sommerlichen Schimmer zu verleihen, tragen wir sanft und wenig Bronzingpuder auf Stirn (nicht auf die gesamte, sondern eher am Haaransatzbis zu den Schläfen entlang), unter den Wangen- und Kieferknochen mit einem breiten Puderpinsel auf.

Die Lippen mit einem dezenten Lipgloss in Szene setzten, z.b Watersplash Lipgloss in pink.

Zum ersten Mal will ich heute auch auf die Haare eingehen, die im Gesamtbild schließlich eine wichtige Rolle spielen.

Ich habe in meine Haare mit dem Glätteisen etwas Bewegung reingebracht, damit sie nicht ganz glatt herunterhängen. Wer mit dem Glätteisen nicht gut klarkommt, kann auch ganz zum Schluss der Frisur die Haare mit einem großen Lockenstab zum Finish bringen.

Am Scheitel habe ich begonnen einen Zopf bis zur Mitte des Nackens einzuflechten und habe diesen mit Schiebespangen fixiert.

Auf der anderen Seite des Scheitels trennen wir uns eine breitere Haarsträhne für später vom Rest ab.

Die restlichen Haare werden über die Schulter zur Seite gelegt und die aufgehobene Strähne“ wird bis knapp zum Ohr eingeflochten, danach locker weiter geflochten und mit einem dünnen kleinen Haargummi zugebunden.

Jetzt nehmen wir den Zopf und wickeln ihn zu einer Schnecke und fixieren diese wieder mit Schiebespangen. Als Highlight wird in die Mitte eine Perle/kleine Blume oder Ähnliches reingesteckt.

So natürlich kann ein toller Look sein.

Antwort schreiben 3654 Aufrufe gesamt, 2 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.