Home / Allgemein / Geschwollene Augen, dunkle Augenringe – NEIN DANKE !

Geschwollene Augen, dunkle Augenringe – NEIN DANKE !

25.05.2012 | Keine Kommentare

Wer auch schon unzählige Cremen, Gels und Roll On´s probiert hat und mit dem Ergebnis nicht besonders zufrieden war, sollte es mal mit der Hilfe der Natur und ganz einfachen Hausmitteln probieren.

Ich habe wieder recherchier und habe folgend einige Tipps, die Sie zu einem strahlendem und wachen Aussehen führen können.

  1. Die Massage:

Um die Augenringe bereits im Schlaf zu entfernen, sollte vor dem zu Bett gehen die Fläche unter den Augen mit zb. Mandelöl 5 Minuten lang sanft und in kreisenden Bewegungen massiert werden.

  1. Massage Nr.2:

Mit 2 Fingern am Knochen unter dem Auge sanft von innen nach außen klopfen, hier ruhig ein paar Wiederholungen machen.

  1. Die Kraft der Zitrone:

Zitronensaft belebt die Haut, zweimal täglich direkt unter dem Auge auftragen und für 10 Minuten einwirken lassen.

  1. Die“ Cleopatra Methode“:

Schon Cleopatra hat Ihre Haut in Milch gebadet, also nehmen wir ein Wattebällchen tunken es in warme Milch und legen es kurz vorm Schlafengehen auf die Augenlider. Wer möchte, kann auch eine Schlafmaske darüber tragen, damit die Bällchen in der Nacht nicht von den Augen kullern.

  1. belebender Schwarztee oder die beruhigende Kamille:

Die Eigenschaften des Schwarz- und Kamillentees schon oft bewährt.

Je nach Belieben zwei Beutel Schwarz- oder Kamillentee am Morgen aufbrühen, 3 Minuten ziehen lassen, ausdrücken, im Kühlschrank kühlen lassen und sobald sie kalt sind für 10 Minuten unters Auge oder direkt aufs ganze Auge auflegen.

Diese Methode ist übrigens auch super für müde Augen zur Beruhigung nach langer PC Arbeit.

  1. Rosen:

Frischen Rosenblätter einige Minuten im Wasser einweichen und für einige Minuten unter die Augen legen soll wahre Wunder bewirken.

  1. Das Altbewährte:

Gurkenscheiben auf den Augen hatte schon fast jede Frau, zur Abschwellung toll, gegen dunkle Ringe eher weniger zu empfehlen.

  1. Tolle Knolle:

Eine mir bisher unbekannte Methode ist diese hier:

Eine rohe Kartoffel soll zerrieben werden und in ein Seidentuch eingewickelt auf die Augen oder unters Auge für 15 Minuten auflegen. Danach mit klarem kühlen Wasser abwaschen und anschließend die Augen mit einer speziellen Creme pflegen.

Das ganze soll in der „Schnellvariante“ auch mit einer ganzen rohen Kartoffelscheibe funktionieren.

  1. Expressmethode:

In dem heutigen schnellen Zeitalter hat man oft gerade Morgens nicht besonders viel Zeit. Dann wird dieser Trick genau der richtige für Sie sein.

Einen Teelöffel ins Gefrierfach tun, und am Morgen gleich als Erstes den Löffel rausholen und 10 Minuten lang mit minimalen Abstand oder direkt auf die Haut vor die Augenlider und unter das Auge halten.

  1. Last but not least:

Ein guter Concealer zum Abdecken

Hier noch ein paar Tipps für Augencremes:

- immer vorm schlafen gehen auftragen

- gute Inhaltsstoffe: Peptidkomplexe, pflanzliches Inositol, Mäusedorn, Koffein und Algenextrakte

- natürliche Inhaltsstoffe: Esculin, Hamamelis und Propolis

Die beste Methode allerdings ist nah wie vor ausreichend Schlaf, weniger Stress und gesunde Ernährung.

Antwort schreiben 2305 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.